Windows auf Mac OS X mit Hilfe des Apple Bootcamp installieren (DualBoot)

Viele Wege führen nach Rom und es gibt auch viele Wege Microsoft Windows auf einem Mac OS System zu installieren. In diesem Artikel wird der wohl eleganteste Weg erklärt. Apple hat, zur Freude aller Umsteiger, eine edle Lösung geschaffen, um Microsoft Windows auf einem Mac OS System zu installieren, sofern das Gerät mit einem Intel-Prozessor ausgestattet ist. Als Hilfestellung dazu entwickelte Apple die Bootcamp Software und stellt diese mit den aktuellen Systemen dem User zur Verfügung. Man findet diese unter Utilities im Launcher bzw. bei den Apps.

Diese Methode überzeugt vor allem mit der optischen Integrität in das Mac OS System und die parallele Nutzung beider Betriebssysteme. Verzichten sie Weder auf Windowsfunktionen noch auf das edle Design Ihres Mac’s.

Wenn Sie noch kein erfahrener Mac User sind und sich hin und wieder an die gewohnte Windowsumgebung zurück sehnen oder doch noch das ein oder andere Windowsprogramm benötigen, so ist dieser Artiekel Ideal für Sie. Hier führt Sie eine Schritt für Schritt Anleitung sicher zum Ziel. Sicherlich gibt es, wie zu Beginn erwähnt noch andere Möglichkeiten das Microsoft Windows auf einem entsprechenden Mac OS zu instellieren und jede hat ihre Vor- und Nachteile, jedoch ist es gut sich im Voraus zu Informieren, welche Methode für Sie persönlich die beste ist. In diesem Artikel werden Sie daher erfahren welche Vorteile die Methode mit Bootcamp bietet und welche Vorraussetzungen zu erfüllen Sind.

Entscheiden Sie selbst, ob dies für Sie die optimale Lösung ist. Wenn sich dafür entschieden haben, können Sie gleich loslegen und die detaillierten Anweisungen Schritt für Schritt durchführen. Lernen Sie Ihren Mac besser kennen und verzichten Sie in Zukunft nicht mehr auf altbekannte und gewohnte Features von Windows.

Der Vorteil von BootCamp ist der, dass er viele Optionen bietet und nativen Windows-Betrieb ermöglicht. Das heißt im Detail, dass man zuerst eine Partitionierung mit BootCamp durchführt und Mac OS diese Partition bereits als die primäre aussucht. Beim Vorbereitungsprozess werden auch notwendige Treiber vorab auf einen anderen Datenträger kopiert – diese benötigen rund 1 GB Speicher.

Unterstützte Windows Betriebssysteme sind folgende:

  • Microsoft Windows XP mit Service Pack 2
  • Windows Vista
  • Windows 7 (benötigt mindestens Mac OS X v10.6 sowie Boot Camp 3.1)

Anforderungen:

  • Intel-basierter Mac mit USB Tastatur und Trackpad oder USB Mouse.
  • Mindestens Mac OS X v10.5.
  • Neueste Firmware für Ihren Mac.
  • Mindestens  10 GB (Windows XP oder Windows Vista) bzw. 16 GB (32-bit Windows 7) respektive 20 GB (64-bit Windows 7) freien Speicher auf der Festplatte/SSD als einzelne Partition.
  • DVD von Windows 7 (ab Mac OS X v10.6), Windows Vista, Windows XP Home Edition oder Professional mit Service Pack 2 oder höher
  • Hiwneis: OS X Lion unterstützt nur die Neuinstallation von Windows 7.

Der Boot Camp Assistant ist in /Applications/Utilities/ zu finden.

BootCamp

Ihr müsst dann den BootCamp Assistenten starten. Wenn ihr eine DVD im Laufwerk habt, geht es einfacher, weil man dann keinen USB-Stick anfertigen muss.

 

Nachfolgend müsst ihr die Partitionsgröße bestimmen. Es empfiehlt sich für Windows 7 mindestens 40 Gb zu nehmen, um nicht zu schnell gegen die Wand zu rennen. Speziell wenn man mehr als 4 GB RAM hat, wird Windows mindestens genauso große Auslagerungsdateien anfertigen, bei 16 GB RAM wäre die Auslagerungsdatei automatisch 16 GB groß. Da muss man ggf. manuell justieren.

Zwischenzeitig wird man auch gebeten einen Datenträger mit Treibern anzufertigen, und muss aussuchen, wo man seine Daten speichern möchte. Es empfiehlt sich ein USB Stick.

Nach der Bestätigung wird BootCamp alles Weitere automatisch vornehmen und die Partitionen vorbereiten. Sobald man fertig ist, wird man aufgefordert seine Windows Installations-CD einzulegen und neuzustarten. Beim Booten empfiehlt es sich die ALT-Taste gedrückt zu halten, um den Bootloader zu starten. Auf manchen Geräten bootet gar nichts mehr und man sieht nur einen grauen Bildschirm, gefolgt von einem Fehler im Commandomodus, der keine Systemplatte findet.  Grund hierfür ist die Aktivierung der Windows Partition als primäre, die jedoch kein OS hat.

Nach der Auswahl der Windows CD, kann die Installation normal durchgeführt werden. Nach der Installation sollte man die vorher gesicherten BootCamp Treiber installieren, wonach Windows mit allen Funktionen des Macs vertraut ist und einsatzbereit ist.

 

Weitere Artikel

Dieser Beitrag wurde amDienstag, Juli 24th, 2012 um 10:13 veröffentlicht in der Kategorie Ratgeber. Verfolgen: RSS 2.0 . Kommentieren, oder Trackback .

Über den Autor: Andromeda X

Als Quereinsteiger befasse ich mich nach langer Zeit auch mit der Mac-Welt, die viel mehr als eine erfreuliche Alternative ist. Als Autor möchte ich viele Informationen und hilfreiche Guides, News und Testberichte bereitstellen.

Jetzt kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgendes Verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>