Rabbit kommt für Mac – Neuer Sharing-Dienst für Videos, Musik und Fotos

Vor einigen Jahren eroberten Instant Messenger weltweit einen Desktop-PC nach dem Anderen. Messenger wie ICQ gehörten zu den am schnellsten wachsenden Kommunikationstechnologien in der Branche. Zu der damaligen Zeit mischte auch Apple in diesem Geschäft mit und bot den Messenger iChat für die hauseigenen Betriebssysteme iOS. Großer Beliebtheit erfreut sich dieser Dienst nicht mehr, modere Smartphone und aktuelle Kommunikationswege haben iChat längst den Rank abgelaufen. Künftig dürfte auf dem Mac ein innovativer und neuartiger Instant Messenger viele Anwender finden – Rabbit erscheint in der Open Beta für den Mac.

Mehr als ein Messenger

Hinter dem schlichten Namen Rabbit verbirgt sich ein ebenso simpler wie genialer Instant Messenger des gleichnamigen Start-Up Unternehmens, der bald schon auf Millionen Computern zum Einsatz kommen dürfte. Die Vorschusslorbeeren, die Rabbit von der Fachpresse erhält, sind riesig. Nicht der Messenger selbst erzeugt Aufsehen, sondern die Möglichkeiten, die er seinen Nutzern bietet.

Ein besonderes Merkmal ist die Verknüpfung eines Messengers mit einem Sharing-Dienst für Videos, Musik und Fotos. In Echtzeit können Filme mit Freunden angesehen werden, egal wo sie sich gerade aufhalten. Die Daten lassen sich ferner auch bearbeiten mit Rabbit, bevor sie mit Freunden oder Gruppen geteilt werden. Diese neuartige und innovative Möglichkeit des Sharings ist bisher noch nicht möglich.

Weitere Artikel

Dieser Beitrag wurde amFreitag, Februar 8th, 2013 um 17:19 veröffentlicht in der Kategorie News. Verfolgen: RSS 2.0 . Kommentieren, oder Trackback .

Über den Autor: Andromeda X

Als Quereinsteiger befasse ich mich nach langer Zeit auch mit der Mac-Welt, die viel mehr als eine erfreuliche Alternative ist. Als Autor möchte ich viele Informationen und hilfreiche Guides, News und Testberichte bereitstellen.

Jetzt kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgendes Verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>